Heute

Montag 20.11.2017

offene Sprechstunde
09:00 - 11:00

Terminsprechstunde
11:00 - 12:00
(nur mit Termin!)

nachmittags geschlossen

Praxis-Sprechstunden

Offene Sprechstunden
(ohne Termin)

Mo Di Mi Do Fr
09-11 09-10 09-10 09-10 09-11
--- 15-16 --- 15-16 ---

Termin-Sprechstunden
(nur mit Termin!)

Mo Di Mi Do Fr
11-12 10-12 10-12 10-12 11-14
--- 16-19 --- 16-19 ---

Erläuterung 
 zu den Sprechzeiten...

Telefon-Sprechstunden

Mo–Fr jeweils 12:00–12:30
(069) 45 13 59

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel: 116 117

Hinweis in eigener Sache:
Den Dienst der Ärzterufzentrale nehmen wir wegen Unstimmigkeiten seit April 2015 nicht mehr in Anspruch.

Allgemeine Leistungen

Übersicht

Praxis-Schwerpunkte

  • Allgemeinmedizin
  • Akupunktur
  • Altersheilkunde
  • Hausbesuche
  • Impfungen
  • HIV-Infektion in allen Stadien
  • AIDS-Schwerpunktpraxis
  • Psychosomatik
  • Hautkrebs-Screening

Untersuchungen und Therapien

  • Langzeit­blutdruck­messung
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • 24-Stunden-Langzeit-EKG
  • Gesundheitsuntersuchung
  • Gesprächstherapie
  • Hausbesuche
  • Untersuchung der Adern
    (Doppler-Sonographie)
  • Krebsfrüherkennung
  • Jugendarbeitsschutz­untersuchung
  • Lungenfunktions­untersuchung
  • Reizstrombehandlung
  • Schutzimpfungen

Privatärztliche Leistungen

Bitte informieren Sie sich unter dem Menüpunkt Individuelle Leistungen.

­

Belastungs-EKG

Es wird ein Elektrokardiogramm (Auf­zeich­nung der Herz­ströme) geschrie­ben unter körper­licher Belastung am Heim­fahrrad. Hierbei können Durch­blutungs­störun­gen der Herz­kranz­gefäße und damit eine koro­nare Herz­krank­heit fest­gestellt werden. Aber auch Ihre Leistungs­fähig­keit können wir damit unter­suchen. Die Unter­suchung dauert mit Vor­berei­tung etwa eine halbe Stunde.

Langzeit-EKG

Über 24 Stunden wird Ihnen ein kleines Kästchen, so groß wie ein Walkman, um­ge­schnallt und Sie werden ver­kabelt. Ihr Herz­rhythmus wird über 24 Stunden auf­gezeich­net. Dies dient im Wesent­lichen der Fest­stellung von Herz­rhythmus­störungen oder der Kon­trolle der Thera­pie. Diese Unter­suchung tut nicht weh und ist völlig un­ge­fähr­lich.

Langzeit-Blutdruck-Messung

Ähnlich wie beim Langzeit-EKG wird Ihnen ein Kästchen um­ge­schnallt sowie eine Blut­druck­manschet­te am Ober­arm be­festigt. Dieses Wunder­werk der Technik misst tags­über alle 15 min und nachts alle 30 min Ihren Blut­druck. Das nervt sicher etwas, ist aber sinn­voll vor allem bei stark schwanken­dem Blut­druck und Therapie-Neu­einstel­lung.

Untersuchung der Adern

Erinnern Sie sich aus dem Physik-Unter­richt noch an den Doppler-Effekt? Nein? Jeder kennt diese Beob­achtung: Sie stehen am Straßen­rand auf der Seck­bacher Land­straße und mit Tatütata fährt ein Kranken­wagen an Ihnen vorbei. Das Hornsignal klingt höher, wenn der Wagen auf Sie zufährt, und tiefer, wenn er wegfährt. Das genau ist der Doppler-Effekt (Johann Christian Doppler, Physiker, 1803-1853). Dieser schöne Effekt wird aus­genutzt um die Blut­strömung in den Blut­gefäßen hör­bar und damit mess­bar zu machen. So kann man Durch­blutungs­störun­gen der Beine an den Arterien oder an den Venen feststellen.

Enddarmspiegelung

Mit einem kleinen Rohr, etwa daumen­dick können Hämorr­hoiden und andere Ver­ände­rungen am After und End­darm an­ge­schaut und be­han­delt werden. Dies ist nicht beson­ders un­an­genehm, aber sehr wichtig, falls Sie ‚am Ende' Beschwerden haben.

Reizstrom

Eine bei Patienten und mir gleicher­maßen beliebte Behand­lung bei Schmerzen des Bewegungs­appa­rates wie Nacken­schmerzen, Rücken­schmerzen, Arthritis der Knie oder der Hüfte, Tennis­arm usw. Neben­wirkungs­arm und ohne Chemie.

Lungenfunktionsuntersuchung

Der ‚Pustetest' zeigt Ihnen, wie viel Luft rein und raus­geht beim Atmen. Er ist sehr wichtig zur Erken­nung von Asthma bronchiale oder aller­gischen Lungen­erkran­kungen oder -Entzün­dungen. Die Unter­suchung ist ganz einfach und dauert nur ein paar Minuten.

Schutzimpfungen / Reiseimpfungen

Sie sollten sich unbedingt alle 10 Jahre gegen Tetanus (Wund­starr­krampf) Diphterie und Polio (Kinder­lähmung, auch Er­wachsene!) impfen lassen. Für ältere Menschen oder Immun­geschwächte wird im Herbst die Grippe­impfung empfohlen.

Vor Reisen in südl­liche Länder oder in ferne Länder bitte unbe­dingt aktuelle Infor­matio­nen zu not­wendi­gen Impfun­gen oder Vor­sorgen ein­holen. Zum Bei­spiel zu Malaria, Gelb­sucht, usw. Bitte denken Sie recht­zeitig daran, also etwa 2 Monate vorher, und lassen sich beraten. Dank aktu­ellem Computer­programm habe ich immer aktu­ali­sierte Daten. Info

Krebsfrüherkennung

Nur für Männer ab 45 führe ich die Krebs­früh­erkennungs­unter­suchung durch. Hierbei wird auf Darm­krebs, Hoden­krebs und Prostata­krebs untersucht. Die Kassen zahlen diese Unter­suchung einmal im Jahr.

Gesundheitsuntersuchung

Die gesetzlichen Kassen zahlen diesen ‚Check-up' oder TÜV alle zwei Jahre (Privat­kassen: jedes Jahr ohne Alters­beschrän­kung), bei Menschen ab 35 Jahren. Es um­fasst eine gründ­liche Unter­suchung, Blut­entnahme und EKG-Unter­suchung. Unbedingt empfeh­lens­wert.

Jugendschutzuntersuchung

Jugendliche aufgepasst: Alle zwischen 13 und 15 sollen sich einmalig durch­checken lassen. Das wird von den Kassen bezahlt und tut nicht weh. Leider lassen es viel zu Wenige machen. Schade...