Heute

Freitag 22.09.2017

offene Sprechstunde
09:00 - 11:00

Terminsprechstunden
11:00 - 14:00
(nur mit Termin!)

Am 2. Oktober bleibt die Praxis geschlossen.
Vertretung wird hier bekanntgegeben.

Praxis-Sprechstunden

Offene Sprechstunden
(ohne Termin)

Mo Di Mi Do Fr
09-11 09-10 09-10 09-10 09-11
--- 15-16 --- 15-16 ---

Termin-Sprechstunden
(nur mit Termin!)

Mo Di Mi Do Fr
11-12 10-12 10-12 10-12 11-14
--- 16-19 --- 16-19 ---

Erläuterung 
 zu den Sprechzeiten...

Telefon-Sprechstunden

Mo–Fr jeweils 12:00–12:30
(069) 45 13 59

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel: 116 117

Hinweis in eigener Sache:
Den Dienst der Ärzterufzentrale nehmen wir wegen Unstimmigkeiten seit April 2015 nicht mehr in Anspruch.

Team

Klicken Sie auf eines der Bilder...

Stefan Franz Schlesinger

Dr. Stefan Schlesinger

Geboren:
am 27. Februar 1956 so gegen 1.30h in einer klirre­kalten Winters­nacht in Frank­furt am Main.

Eltern:
Carola u. Dr. Helmut Schlesinger,
(beide Groß­väter hießen Franz)

Geschwister:
3 Schwestern

Verpartnert:
mit Martin Schlesinger, geb. Haag,
seit 7.12.2001

Die ersten 6 Jahre in Frankfurt auf­ge­wachsen, dann Um­zug nach Ober­ursel. Dort Schule bis zum Abitur 1975.

Zivildienst im ‚Haus der Jugend' in Ober­ursel, später in der Alten­betreu­ung 1975-76. Während­dessen Um­zug nach Frankfurt.

1977 erste berufliche Erfah­run­gen im Kranken­haus im Kranken­pflege­praktikum im Hospital ‚Zum hl. Geist', Frankfurt, das seit­dem liebevoll ‚Heigei' genannt wird.

1977 – 83 Medizin­studium in Frankfurt. Zwischen­durch viel Neben­tätig­keit in besagtem ‚Heigei'.

Dr. Stefan Schlesinger

21. Oktober 1983
Approbation

14. Dezember 1983
Promotion zum Dr. med.

Dissertation:
‚Funktionelle und struk­tu­relle Verände­rungen von Knochen­mark, Milz, Leber und Skelett bei Psori­asis und Pustu­losis pal­maris et plantaris'

Prädikat:
magna cum laude

Dr. Stefan Schlesinger

Chirurgische Ausbildung in der Uniklinik Frankfurt 1984 und 1985
Chefärzte: Prof. Pannicke, Unfallchirurgie;
Prof. Satter, Thorax-Herz-Gefäßchirurgie;
Prof. Encke, Allgemeinchirurgie;
meine beste Klinikszeit.

Innere Medizin im Stadt­kranken­haus Offenbach
1986 und 1987
Chefarzt Dr. Praetorius.

Assistenz in Allgemein­medizi­nischer Praxis
Dr. Kalinski, Ffm 1987.

Endlich:
Eigene Praxis als Facharzt für Allgemein­medizin
ab 1. April 1988 (Seckbacher Landstr. 24)
Im Dezember 2000 Umzug in eigene Räume:
Im Prüfling 61.

Zusatzbezeichnungen:
Akupunktur, Klinische Geriatrie (Altersheilkunde), Notfallmedizin

Praxiszertifikate:
Fortbildungszertifikat (Landesärztekammer),
Qualitätsmanagement Stiftung Praxissiegel,
HIV-Schwerpunktpraxis (Dagnae e.V.) s. Zertifikate

Gabi Müller

Gabi Müller

...am 18. Februar 1968 als Sonntagskind in Frankfurt am Main, als Gabriele Buchwald geboren.

Eltern: Kurt & Ruth Buchwald

Geschwister: 2 Schwestern

Seit dem 12.06.1992 glücklich mit Jürgen Müller verheiratet.

Am 29.01.1994 wurde mein Sohn Aaron und am 19.01.1997 meine Tochter Aurelia geboren.

01.02. bis 31.07.85 Praktikum bei Dr. med. habil. Fromowitz.

Gabi Müller

Vom 01.08.85 bis 01.04.87 Ausbildung in der Praxis Dr. med. habil. Fromowitz.

Ausbildungsvertragsübernahme durch Dr. med. Stoia, der die Praxis übernahm.

Übernommen als Arzthelferin am 04.06.1987 und dort tätig bis 30.06.1988.

Seit dem 01.07.1988 hier in der Praxis. Bis zur Geburt meines Sohnes Vollzeit tätig. Seit 1994 teilzeitbeschäftigt.

Seit dem 01.01.2009 bin ich Montag bis Freitag vormittags für Sie da.

Martin Schlesinger

Martin Schlesinger

... geboren am 01. Januar 1963 als Martin Peter Haag in St. Nikolaus (Gemeinde Großrosseln/Saar) als einziges Kind von Marlis und Albert Haag.

Seit 07.12.2001
verpartnert mit Stefan Schlesinger und Namenswechsel von Haag auf Schlesinger.

Martin Schlesinger

Vom 01.08.1978 bis 31.07.1981
Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Firma Albert Niederer GmbH, Baustoffhandel, Völklingen/Saar

Am 11.06.1981
Kaufmannsgehilfenprüfung vor der Industrie- und Handels-kammer des Saarlandes

Vom 01.08.1981 bis 31.12.1990
beschäftigt bei der Ärztlichen Privat­verrechnungs­stelle e.V., Saarbrücken. Dort mit der Bearbeitung der Labor­gemeinschaften der Ärzte betraut, in der Rechnungsaufbereitung eingesetzt und in der Datenerfassung verantwortlich für das Handling der EDV-Anlage (Programmierung etc.).

Vom 01.01.1991 bis 31.03.1999
Sozialversicherungsfachange­stellter bei der Hanseatischen Kranken­kasse (HEK) in Frankfurt.

Vom 01.04.1999 bis 30.09.2006
Sozialversicherungsfachange­stellter und Ausbilder bei der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK).

Seit 01.10.2006
Arzthelfer bei Dr. Stefan Schlesinger.