Corona-Virus-Antikörpertest bei uns...

Es gibt nicht nur Corona-Virus. Wir sind mit dem vollen
Praxis-Programm für Sie da: Gesundheitsuntersuchung, Vorsorgen, Impfungen und alles andere. Wir achten sehr auf die Hygiene und trennen die Patienten-Ströme. Sie können also durchaus wegen normaler Anliegen zu uns kommen.

Coronavirus
Wenn Sie befürchten, am Coronavirus erkrankt zu sein, dann kommen Sie nicht einfach in die Praxis, sondern rufen Sie uns vorher an. Wir bespre­chen dann das weitere Vorgehen mit Ihnen!
Wir haben die Telefon­sprechstunde erweitert auf 11:30 bis 12:30 Uhr.

Infos zum Corona Virus vom Gesundheitsamt Frankfurt

Heute

Freitag 10.07.2020

offene Sprechstunde
09:00 - 11:00

Terminsprechstunden
11:00 - 14:00
(nur mit Termin!)

Wir machen Urlaub
vom 27. Juli bis 14. August 2020
Vertretung wird hier bekanntgegeben.

Praxis-Sprechstunden

Offene Sprechstunden
(ohne Termin)

Mo Di Mi Do Fr
09-11 09-10 09-10 09-10 09-11
--- 15-16 --- 15-16 ---

Termin-Sprechstunden
(nur mit Termin!)

Mo Di Mi Do Fr
11-12 10-12 10-12 10-12 11-14
--- 16-19 --- 16-19 ---

Erläuterung 
 zu den Sprechzeiten...

Telefon-Sprechstunden

Mo–Fr jeweils 11:30–12:30
(069) 45 13 59

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel: 116 117

Hinweis in eigener Sache:
Den Dienst der Ärzterufzentrale nehmen wir wegen Unstimmigkeiten seit April 2015 nicht mehr in Anspruch.

Individuelle Leistungen

Gua Sha Fa

...oder Gua Sha Massage ist eine Chinesi­sche Behand­lungs­methode, die ergän­zend oder alter­nativ zur Aku­punk­tur an­gewen­det wird.

...oder Gua Sha Massage ist eine Chinesi­sche Behand­lungs­methode, die ergän­zend oder alter­nativ zur Aku­punk­tur an­gewen­det wird.

  • Das chinesische Schrift­zeichen für Gua be­deu­tet Schaben oder Kratzen.
  • Das Schriftzeichen für Sha be­deu­tet Krank­heit oder Sand und meint damit einen er­ha­be­nen Haut­aus­schlag.
  • Fa bedeutet Methode oder hier Massage.
  • Gua Sha ist also eine Methode, die über Schabe­massage zu Haut­rötung führt.
  • Das chinesische Schrift­zeichen für Gua be­deu­tet Schaben oder Kratzen.
  • Das Schriftzeichen für Sha be­deu­tet Krank­heit oder Sand und meint damit einen er­ha­be­nen Haut­aus­schlag.
  • Fa bedeutet Methode oder hier Massage.
  • Gua Sha ist also eine Methode, die über Schabe­massage zu Haut­rötung führt.

Methode

  1. Die Haut wird mit Massage­öl und Tiger­balsam (der rote mit Zimt) ein­geölt.
  2. Es wird mit der abgerundeten Kante eines geeig­ne­ten Gegen­standes
    (ich nehme einen chinesi­schen Suppen­löffel) auf der Haut geschabt...
    ...bis eine entsprechende Rötung auf­tritt.
  1. Die Haut wird mit Massa­geöl und Tiger­balsam (der rote mit Zimt) ein­geölt.
  2. Es wird mit der abgerundeten Kante eines geeig­ne­ten Gegen­standes (ich nehme einen chinesi­schen Suppen­löffel) auf der Haut geschabt...
    ...bis eine entsprechende Rötung auf­tritt.

Indikation

Nackenverspannung und Schmerz, Rücken­schmerz, aber auch bei be­gin­nen­der Er­käl­tung oder Bron­chitis.

Mich fasziniert dabei immer wieder die sofor­tige Wirkung.

Wirkungsweise

In der chinesischen Medizin ist Schmerz eine Stase (oder Stau) von Qi, der Ener­gie, und von Blut. Durch das Schaben wird Hitze aus­gelei­tet und Qi und Blut bewegt. Es fließen dann Ener­gie und Blut wieder besser und der Schmerz geht weg. Qi wird gene­riert und in die Tiefe ge­führt. Deshalb bessert sich auch die Schwäche. Die Poren werden ge­öff­net und später gegen weite­res Ein­dringen von patho­genen Fak­toren stabi­lisiert.

Das Ergebnis sieht etwas brutal aus (s. Bild rechts), die Behand­lung ist aber nur gering schmerz­haft und die Erleich­te­rung prompt. Die Haut­rötung ver­schwin­det inner­halb von 3-4 Tagen voll­ständig.

Videos

Gua sha fa

Pflaumenblütenhämmerchen

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Gua_Sha