Heute

Freitag 15.11.2019

offene Sprechstunde
09:00 - 11:00

Terminsprechstunden
11:00 - 14:00
(nur mit Termin!)

Praxis-Sprechstunden

Offene Sprechstunden
(ohne Termin)

Mo Di Mi Do Fr
09-11 09-10 09-10 09-10 09-11
--- 15-16 --- 15-16 ---

Termin-Sprechstunden
(nur mit Termin!)

Mo Di Mi Do Fr
11-12 10-12 10-12 10-12 11-14
--- 16-19 --- 16-19 ---

Erläuterung 
 zu den Sprechzeiten...

Telefon-Sprechstunden

Mo–Fr jeweils 12:00–12:30
(069) 45 13 59

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel: 116 117

Hinweis in eigener Sache:
Den Dienst der Ärzterufzentrale nehmen wir wegen Unstimmigkeiten seit April 2015 nicht mehr in Anspruch.

Allgemeine Leistungen

Übersicht

Praxis-Schwerpunkte

  • Allgemeinmedizin
  • Akupunktur
  • Altersheilkunde
  • Hausbesuche
  • Impfungen
  • HIV-Infektion in allen Stadien
  • AIDS-Schwerpunktpraxis
  • Psychosomatik
  • Hautkrebs-Screening

Untersuchungen und Therapien

  • Langzeit­blutdruck­messung
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • 24-Stunden-Langzeit-EKG
  • Gesundheitsuntersuchung
  • Gesprächstherapie
  • Elektro- und Ultraschalltherapie, 'Reizstrom'
  • Untersuchung der Adern
    (Doppler-Sonographie)
  • Krebsfrüherkennung
  • Jugendarbeitsschutz­untersuchung
  • Lungenfunktions­untersuchung
  • Schutzimpfungen

Privatärztliche Leistungen

Bitte informieren Sie sich unter dem Menüpunkt Individuelle Leistungen.

­

Belastungs-EKG

Es wird ein Elektrokardiogramm (Auf­zeich­nung der Herz­ströme) geschrie­ben unter körper­licher Belastung am Heim­fahrrad. Hierbei können Durch­blutungs­störun­gen der Herz­kranz­gefäße und damit eine koro­nare Herz­krank­heit fest­gestellt werden. Aber auch Ihre Leistungs­fähig­keit können wir damit unter­suchen. Die Unter­suchung dauert mit Vor­berei­tung etwa eine halbe Stunde.

Langzeit-EKG

Über 24 Stunden wird Ihnen ein kleines Kästchen, so groß wie ein Walkman, um­ge­schnallt und Sie werden ver­kabelt. Ihr Herz­rhythmus wird über 24 Stunden auf­gezeich­net. Dies dient im Wesent­lichen der Fest­stellung von Herz­rhythmus­störungen oder der Kon­trolle der Thera­pie. Diese Unter­suchung tut nicht weh und ist völlig un­ge­fähr­lich.

Langzeit-Blutdruck-Messung

Ähnlich wie beim Langzeit-EKG wird Ihnen ein Kästchen um­ge­schnallt sowie eine Blut­druck­manschet­te am Ober­arm be­festigt. Dieses Wunder­werk der Technik misst tags­über alle 15 min und nachts alle 30 min Ihren Blut­druck. Das nervt sicher etwas, ist aber sinn­voll vor allem bei stark schwanken­dem Blut­druck und Therapie-Neu­einstel­lung.

Elektro- und Ultraschalltherapie, 'Reizstrom'

Eine bei Patienten und mir gleichermaßen beliebte Behandlung bei Schmerzen des Bewegungsapparates wie Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Arthritis und Arthrosen der Knie oder Hüfte, Tennisarm, Verstauchungen der Gelenke, Sehnenscheidenentzündungen usw. Die Therapie ist nebenwirkungsarm und ohne Chemie. Wir haben neue moderne Geräte, die sowohl Strom- als auch Ultraschall-Behandlung ermöglichen und das sogar gleichzeitig.

Untersuchung der Adern

Erinnern Sie sich aus dem Physik-Unter­richt noch an den Doppler-Effekt? Nein? Jeder kennt diese Beob­achtung: Sie stehen am Straßen­rand auf der Seck­bacher Land­straße und mit Tatütata fährt ein Kranken­wagen an Ihnen vorbei. Das Hornsignal klingt höher, wenn der Wagen auf Sie zufährt, und tiefer, wenn er wegfährt. Das genau ist der Doppler-Effekt (Johann Christian Doppler, Physiker, 1803-1853). Dieser schöne Effekt wird aus­genutzt, um die Blut­strömung in den Blut­gefäßen hör­bar und damit mess­bar zu machen. So kann man Durch­blutungs­störun­gen der Beine an den Arterien oder an den Venen feststellen.

Enddarmspiegelung

Mit einem kleinen Rohr, etwa daumen­dick können Hämorr­hoiden und andere Ver­ände­rungen am After und End­darm an­ge­schaut und be­han­delt werden. Dies ist nicht beson­ders un­an­genehm, aber sehr wichtig, falls Sie ‚am Ende' Beschwerden haben.

Lungenfunktionsuntersuchung

Der ‚Pustetest' zeigt Ihnen, wie viel Luft rein und raus­geht beim Atmen. Er ist sehr wichtig zur Erken­nung von Asthma bronchiale oder aller­gischen Lungen­erkran­kungen oder -Entzün­dungen. Die Unter­suchung ist ganz einfach und dauert nur ein paar Minuten.

Schutzimpfungen / Reiseimpfungen

Sie sollten sich unbedingt alle 10 Jahre gegen Tetanus (Wund­starr­krampf) Diphterie und Polio (Kinder­lähmung, auch Er­wachsene!) impfen lassen. Für ältere Menschen oder Immun­geschwächte wird im Herbst die Grippe­impfung empfohlen.

Vor Reisen in süd­liche Länder oder in ferne Länder bitte unbe­dingt aktuelle Infor­matio­nen zu not­wendi­gen Impfun­gen oder Vor­sorgen ein­holen. Zum Bei­spiel zu Malaria, Gelb­sucht, usw. Bitte denken Sie recht­zeitig daran, also etwa 2 Monate vorher, und lassen sich beraten. Dank aktu­ellem Computer­programm habe ich immer aktu­ali­sierte Daten. Info

Krebsfrüherkennung

Nur für Männer ab 45 führe ich die Krebs­früh­erkennungs­unter­suchung durch. Hierbei wird auf Darm­krebs, Hoden­krebs und Prostata­krebs untersucht. Die Kassen zahlen diese Unter­suchung einmal im Jahr.

Gesundheitsuntersuchung

Die gesetzlichen Kassen zahlen diesen ‚Check-up' oder TÜV alle drei Jahre (Privat­kassen: jedes Jahr ohne Alters­beschrän­kung), bei Menschen ab 35 Jahren und einmalig bei allen Jüngeren. Es um­fasst eine gründ­liche Unter­suchung, Blut­entnahme und EKG-Unter­suchung. Unbedingt empfeh­lens­wert.

Jugendschutzuntersuchung

Jugendliche aufgepasst: Alle zwischen 13 und 15 sollen sich einmalig durch­checken lassen. Das wird von den Kassen bezahlt und tut nicht weh. Leider lassen es viel zu Wenige machen. Schade...